Frank Thelen rechnet mit Jochen Schweizer ab

Frank Thelen rechnet mit Jochen Schweizer ab

Warum sucht Jochen Schweizer für sein neues Projekt nach Partnern? Wenn du 1988 oder 1989 geboren wurdest, ist dies deine Chance einzusteigen

Jochen Schweizer gibt Ihnen 40 Millionen Gründe, ihm zu vertrauen!

Die Höhle der Löwen“-Star Frank Thelen geht in seiner neuen Autobiografie hart mit Jochen Schweizer ins Gericht. Dem Ex-Juror wirft er egoistisches Verhalten vor – und nennt Beispiele.

Die Höhle der Löwen“-Star Frank Thelen ätzt in seiner neuen Autobiografie gegen Ex-Juror Jochen Schweizer. „Es ist eine objektive Beobachtung von Judith Williams und mir, dass der Stress am Set weg ist, seitdem Jochen Schweizer weg ist“, schreibt der Unternehmer. Schweizer hatte im November 2016 kurz vor Ende der dritten Staffel überraschend seinen Abschied als Investor in der Gründershow verkündet.

„Jochen Schweizer hat sogar seinen Sessel heimlich höher als die der anderen Löwen bauen lassen“

Zwar habe Thelen „großen Respekt“ vor der Lebensleistung von Jochen Schweizer, der mit dem gleichnamigen Gutscheinportal zum Multi-Millionär geworden ist. Bei den Dreharbeiten zu „Die Höhle der Löwen“ habe er sich mit mit seinem Ego aber selbst im Weg gestanden. Thelen nennt in seinem 288-seitigen Buch auch kuriose Beispiele.

 

So soll sich Schweizer über ein von Thelen getragenes Hemd beschwert haben, da es ihn in seinen Augen zu sehr in den Vordergrund der Sendung rückte. „Oder, noch abgefahrener: Er hat sogar, so zumindest mein Eindruck, seinen Sessel heimlich höher als die der anderen Löwen bauen lassen. Wollte er damit größer wirken?“, schreibt Thelen. Eigenwilliges Verhalten wirft er Schweizer, der laut Zuschauerumfragen damals der beliebteste Löwe war, auch in Bezug auf die Dreharbeiten zu einem Trailer vor. „Da hat er sich so in den Vordergrund gedrängt, dass mich die Kamera nicht mehr sah.“ An einem anderen Tag soll Schweizer nicht pünktlich zu Dreharbeiten am Set zurückgekehrt sein, weil er sich in der Mittagspause in seiner Garderobe einschloss und ein Schild mit der Aufschrift „Nicht stören, Löwe schläft!“ an die Tür hängte.

Wegen der Unstimmigkeiten mit Jochen Schweizer macht Thelen in seinem Buch zusammenfassend ein Geständnis: „Wenn er nicht gegangen wäre, wäre ich wahrscheinlich gegangen, da es mir einfach zu anstrengend mit ihm war“, schreibt Thelen weiter. Aus einer gemeinsamen Beteiligung an einem E-Commerce-Startup aus der Gründershow sei Schweizer inzwischen auch ausgestiegen.

Löwen zofften sich schon vor 2 Jahren

Dass Frank Thelen und Jochen Schweizer wohl keine engen Freunde mehr werden, ist übrigens keine Neuigkeit. Schon vor zwei Jahren sprachen Medien von einem zerrütteten Verhältnis der beiden „Die Höhle der Löwen“-Stars.

 

Thelen hatte damals im Gespräch mit der Bild-Zeitung den plötzlichen Abschied von Schweizer aus der Gründershow als „nicht fair“ kritisiert. „Er hätte wenigstens die Ausstrahlung der letzten Folge abwarten können“, sagte Thelen damals. Offenbar sei ihm seine Mitteilung „wohl wichtiger als die Gründer der letzten Folge“ gewesen.

Zwar dementierten Thelen und Schweizer daraufhin Meldungen, wonach sich die Löwen in der Sendung verkracht hätten. Allerdings bezog Schweizer selbst noch mal Stellung zu den Vorwürfen von Thelen: „Dass Frank Thelen nicht mein Freund ist, ist mir jetzt klar geworden. Manche Löwen kommen mit mir eben super aus, andere weniger gut“, sagte der Event-Unternehmer gegenüber Gründerszene. Zu den neuen Vorwürfen aus der Autobiographie von Thelen hat sich Schweizer noch nicht geäußert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *